Qualität

Qualität heisst für uns: Gesunde, zufriedene Mütter und gesunde, zufriedene, gestillte Kinder. Unsere Statistik belegt seit 1993 eindrücklich, dass in der Hebammengeburtshilfe Qualität und Sicherheit Hand in Hand gehen.

 

Eine hohe Qualität in der Geburtshilfe umfasst stets verschiedene Aspekte. Im Geburtshaus messen wir Qualität anhand folgender Kriterien:

Fachkompetenz

Die Hebammengeburtshilfe ist eine Hochschuldisziplin mit wissenschaftlichen Grundlagen. Hebammen erlernen ihren Beruf in einem mindestens drei Jahre dauernden Vollzeitstudium (Bachelor of Science). An das Studium schliesst ein obligatorisches, zehnmonatiges Zusatzmodul in klinischer Praxis an, mittlerweile gibt es auch diverse Masterstudiengänge.

Im Geburtshaus werden Sie von einem professionellen und gut ausgebildeten Hebammen-Team betreut. Unser Team umfasst sowohl erfahrene Hebammen (oft mit einem Hintergrund in der Hausgeburtshilfe) als auch frisch ausgebildete, Hebammen und Studierende der Fachhochschulen Schweiz, welche bei uns ein Praktikum absolvieren.

Die Kombination von Erfahrung und neustem Wissen erweist sich bei der Betreuung von Mutter und Kind als überaus wertvoll.   Qualitätskontrollen unserer Arbeit sind kontinuierliche Prozesse. Das gesamte Geburtshaus-Team besucht regelmässig Aus- und Weiterbildungen. Zudem stehen wir in regem Austausch mit Ausbildungsstätten und weiteren Partnern.

Empathie

Wir nehmen Sie als Individuum mit Ihrer ganz persönlichen Geschichte wahr. Wir gehen auf Ihre Anliegen ein und nehmen uns Zeit für Sie. In gut verständlichen Worten informieren wir Sie über unsere Vorgehensweisen. Sie werden in die Entscheidungen miteinbezogen und übernehmen Verantwortung für sich und Ihr Kind.

Zeit

Zeit zu haben ist eine wichtige Voraussetzung für Qualität. Wir haben personell sichergestellt, dass jede Gebärende eine 1:1 Betreuung hat. In der Schlussphase der Geburt kommt eine zweite Hebamme dazu. Rund um die Uhr ist eine Hebamme im Haus, die Sie in der Erholungs- und Stillphase unterstützt. Entsprechend hoch ist die Zufriedenheit der betreuten Paare. Zusätzlich zum persönlich geführten Austrittsgespräch evaluieren wir die Betreuungsqualität auch mit unserem Fragebogen.

Die von unseren Hebammen geleistete Betreuungszeit ist eine Investition in die langfristige Gesundheit von Mutter und Kind.

Sicherheit

Qualität legt den Grundstein für Sicherheit. Wir sichern die hohe Qualität unserer Betreuung durch regelmässige Weiterbildungen des Hebammen-Teams und über die enge Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern, denn eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Spezialisten anderer Fachrichtungen ist in der Geburtshilfe wie anderswo auch ein wichtiger Baustein für hohe Qualität. Dass die natürliche Geburt im Geburtshaus eine sichere Geburt ist, belegen unsere Betreuungsstatistiken seit 1993.

 

Qualitätsmanagement

Durch Fallbesprechungen und Intervisionen lernen wir laufend aus geburtshilflichen Fällen.

Statistik

Wir sind dankbar und stolz auf unseren Leistungsausweis.

Nachstehend finden Sie  unsere Geburtsstatistik aus dem letzten Jahr.

Rückblick 2016

302 Kinder erlebten eine natürliche Geburt. Unser Rekord-Jahr!

  • 171 Knaben, meist gewählte Namen: 5 x Linus,  4 x Tim
  • 131 Mädchen, 4 x Sara(h)3 x Malea, 3 x Malia
  • 69,2 % Wassergeburten (209)
  • 38% der Mütter gebaren ihr 1. Kind
  • 40 % ihr 2. Kind
  • 16 % ihr 3. Kind
  •   4 % ihr 4. Kind
  •   1 % der Mütter gebaren ihr 5. Kind bei uns.
  •  19 Frauen wurden von einer Beleghebamme begleitet
  •  4,6% aller betreuten Frauen (365) brauchten einen Kaiserschnitt
  •  3,1% der bei uns geborenen Baby`s mussten zur Überwachung auf eine Neonatologie verlegt werden (11)
  • 0%  (kein) Dammschnitt war notwendig
  • 45 Mütter, die nicht bei uns geboren haben, verbrachten das Wochenbett mit ihrem Baby und meist mit dem Papa im Geburtshaus.

Bild Grafik der Wasser-Landgeburten 1993-2017